Glückliche Gesichter bei der Rhader Kleiderbörse

Glückliche Gesichter bei der Rhader Kleiderbörse

 

Ob es ein zufällig ins Auge gefallener Roller war, oder eine besonders schöne Cappy; es gab an vielen Stellen glückliche und zufriedene Gesichter.

Auf der Rhader Kleiderbörse konnte jeder Besucher ob groß oder klein nach Herzenslust nach nützlichen, praktischen oder außergewöhnlichen Dingen Ausschau halten. Besonders gefragt waren bei frühlingshaften Temperaturen Sommerbekleidung wie T-Shirts, kurze Hosen, Röcke, Kleider und Sandalen. Aber auch saisonunabhängige Kommissionsware wie Kinderstühle, Bücher, Autositze und Spielsachen wechselten ihre Besitzer.

Doch nicht nur die Besucher freuten sich über ihre eingefahrenen Schnäppchen, auch die Verkäufer nahmen gerne ihre ausgezahlten Erlöse in Empfang.

Zu guter Letzt freuen sich die Organisatorinnen über die erzielten Provisionserträge, die dann wieder den Kindern aus der Gemeinde Rhade zugeteilt werden.

Rhader Kleiderbörse erwacht aus Winterschlaf

Rhader Kleiderbörse erwacht aus Winterschlaf

 

Am 20.05.2017 um 14:00 Uhr ist es wieder soweit: Die Rhader Kleiderbörse bietet günstige Frühlings- und Sommerbekleidung für Kinder in den Größen 50 bis 176 an. Zwei Stunden lang können die Börsengänger das Gesuchte auf breiten Tischen sortiert nach Warenart und Warengröße vorfinden. Sommerkleider und Sommerjacken sind auf vielen Garderoben aufgehängt und warten auf neue Eigentümer. Daneben gibt es eine große Auswahl an Schuhen, Sandalen, Gummistiefeln und Sportschuhen.

In einem weiteren Klassenraum werden Spielsachen für drinnen und draußen, Bücher und Großteile zu finden sein. Ebenso wird die Cafeteria mit einem großen Torten- und Kuchenbuffet das Angebot der Rhader Kleiderbörse komplettieren.

Wer seine Kinderkleiderschränke schon leergeräumt hat und Second-Hand-Ware verkaufen lassen möchte, meldet sich am 05.05.2017 zwischen 16 und 17 Uhr unter den Telefonnummern 04285 - 924 205 und 1096 für die nächste Veranstaltung an.

Die Organisatorinnen hoffen auf einen regen Besucheransturm, damit die örtlichen Vereine finanziell unterstützt werden können.

Rhader Kleiderbörse entfacht Geldregen

Rhader Kleiderbörse entfacht Geldregen

 

Kurzaufeinander folgend erhielten gleich drei Einrichtungen in Rhade einen unerwarteten Geldregen.

 

Zunächst besuchten Maike Czekalla, Rita Glinsmann, Sandra Kracht und Anette Brunkhorst als Organisatorinnen der Rhader Kleiderbörse den „You-Treff“ der Rhader Kirchengemeinde. Geleitet wird diese Gruppe von Diakon Ben Skubski. Der You-Treff verzichtet diese Sommerferien auf seine jährliche Freizeit, um den Gruppenraum aufzupeppen. Es soll eine großangelegte Renovierung stattfinden.

Damit die Jugendlichen nicht ganz auf einen Ausflug verzichten müssen, entschied sich das Orga-Team der Rhader Kleiderbörse 100 Euro an den You-Treff zu überreichen. „Eine Radtour zum Italiener oder zur Eisdiele lässt sich damit bestimmt verwirklichen“, so der Kommentar einer der Anwesenden. Mit Applaus der You-Treff-Mitglieder wurde die Geldübergabe begleitet.

 

 

Einen Abend später freuten sich die Organisatorinnen der Ferienkids über eine großzügige Spende in Höhe von 200 Euro. „Mit dieser Unterstützung lassen sich die Veranstaltungen auch viel besser umsetzen!“, war aus den Reihen der Damen zu hören. Trotz jährlicher Zuwendungen seitens der Kleiderbörse erfreute sich das Ferienkids-Team über den Geldsegen. Ein herzliches und freundliches Miteinander seien eben unersetzlich und unverzichtbar, darüber waren sich die Anwesenden alle einig.

 

 

Während der letzten Dienstbesprechung des Rhader Grundschulkollegiums klopften  die Organisatorinnen der Rhader Kleiderbörse an die Lehrerzimmertür. Eine überraschte Schulleiterin ließ sich den „Überfall“ erklären. Es war dem Orga-Team der Kleiderbörse zu Ohren gekommen, dass sogenannte Forscherboxen für den Sachkundeunterricht  leider nicht aus dem laufenden Schuletat bezahlt werden können. Da ließen sich die Damen nicht länger Zeit, um entsprechende Summe (100 Euro) an die Lehrerschaft zu übergeben. Frau Ulferts als Schulleiterin bedankte sich im Namen ihrer Kolleginnen ganz herzlich für die großzügige Unterstützung und versprach das Geld zweckgebunden einzusetzen.

 

 

Volles Haus in der Grundschule Rhade

 Volles Haus in der Grundschule Rhade

Die 18. Rhader Kleider- und Spielzeugbörse des Förderverein Grundschule Rhade erwies sich als großer Erfolg.

Bei traumhaftem Frühlingswetter warteten bereits vor 14 Uhr viele kauffreudige Personen auf Einlass. Als dann die Tür geöffnet wurde, stürmten die Börsenbesucher zu ihren Zielen. Diese waren vornehmlich die Sommerkleiderständer, die Tische mit den kurzen Hosen, die T-Shirt-Abteilung aber auch die „Säuglingsecke". Die „Klebestation" hatte große Mühe, von den verkauften Waren alle Preisaufkleber zu entfernen. Nicht selten war es der Fall, dass Großfamilien ganze Wäscheberge zu Schnäppchenpreisen ihr Eigen nennen wollten. Alles in allem waren die Organisatorinnen mit der Veranstaltung zufrieden. Der erzielte Provisionserlös kommt wie immer der Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde zu Gute. Die nächste Veranstaltung findet am 12. November 2016 satt.

Sehr erfreut zeigte sich das Kleiderbörsenteam im Vorfeld über eine Sachspende vom ortsansässigen Autohaus Schröder: Silvia und Thorsten Schröder spendeten ihre beiden aussortierten Kleiderständer. Diese wurden dann sogleich eingeweiht und erwiesen sich – nicht nur optisch- als Gewinn.

 

Gut Schuss!!! mit der Rhader Kleiderbörse

Gut Schuss!!! mit der Rhader Kleiderbörse

Sina Viebrock, die Jugendwartin des Schützenverein Rhadereistedt e.V. staunte nicht schlecht, als die Vertreterinnen der Rhader Kleiderbörse mit einem Scheck über 75 Euro im Schützenheim auftauchten.

Diese Teilsumme wurde bei der letzten Veranstaltung der Rhader Kleiderbörse im Herbst erzielt. Gerne und mit einem Lächeln im Gesicht nahm die Jugendwartin diesen Betrag entgegen. Sicherlich werde das Geld in die Kinder- bzw. Jugendabteilung entsprechend umgesetzt. Irgendetwas müsse immer besorgt werden. Denn sobald sich Kinder und Jugendliche im Verein aktiv am Schießsport beteiligen möchten, stellt der Schützenverein sämtliche Kleidungsstücke zur Verfügung. So stellt sich kein Hindernis bei den Eltern dar, wenn die Sprößlinge wieder mal aus der (teuren) Schießbekleidung herausgewachsen sind. Sina Viebrock weist darauf hin, dass interessierte NeueinsteigerInnen ab 10 Jahre dienstags ab 17:30 Uhr gerne gesehen werden. Das Training hält eine Stunde an und wird unter Aufsicht von Sina und Renate Viebrock, sowie von Heino Eckhoff geführt. Mitzubringen ist für Interessierte nichts außer Spaß am Sport.

So erfuhren Sandra Kracht, Maike Czekalla, Rita Glinsmann und Anette Brunkhorst bei der Geldübergabe, dass es sich beim Schießen um einen äußerst konzentrationsgeprägten Sport handelt.

Auch die Körperhaltung spielt hier eine große Rolle.

Abschließend weisen die Organisatorinnen der Kleiderbörse nochmals daraufhin, dass die nächste Veranstaltung am 21. Mai 2016 um 14 Uhr in der Grundschule Rhade stattfindet.

SVR

 

Überraschung bei den Vorbereitungen

Überraschung bei den Vorbereitungen

 

Das Vorstandsteam der Rhader Kleiderbörse überreichte vor Kurzem einen Scheck über 150 Euro an die Ferienkids-Organisatorinnen.Kleiderboeres-b1

Diese trafen sich, um Ideen auszutauschen und die kommenden Sommerferien mit Programm für zu Haus bleibende Kinder zu füllen. Da war die Freude groß, dass solch hoher Geldbetrag zusätzlich eingeplant bzw. umgesetzt werden kann. „Schön, dass ihr wieder an uns gedacht habt. Außerdem freuen wir uns über Anregungen, welche wir für die Sommerferien umsetzen können“, so die Dankesworte vom Ferienkids-Team.

Das Kleiderbörsen-Team freut sich im Übrigen, dass der durch das Ausscheiden von Andrea Glinsmann freigewordene Platz von Maike Czekalla und Sandra Kracht besetzt werden konnte. So geht es mit voller Kraft, neuen Ideen und Tatendrang in die Vorbereitungen der am 21. Mai 2016 stattfindenden Rhader Kleiderbörse.

 

Überraschung nach Generalprobe

Überraschung nach Generalprobe

Die Stars der Rha-La-Büdels konnten aufatmen: die Generalprobe war überstanden, die Bühne sollte umgebaut werden, als aus den Zuschauerreihen Rita Glinsmann und Anette Brunkhorst hervortraten.

Die Kleiderbörsen-Vertreterinnen hatten eine Überraschung parat.

Ein Teil der Verkaufsprovision der letzten Herbstveranstaltung soll den Nachwuchsschauspielern der Rhader Landbühne zu Gute kommen.

Gerne und mit einer herzlichen Umarmung nahmen die Betreuerinnen der Rha-La-Büdels Christiane Kruse und Maika Mätze den Betrag von 75 Euro entgegen.

Selbst die anwesenden Zuschauer bedankten sich mit einem spontanen Applaus.

Kleinderboerse rhalabue

(hintere Reihe v.l.n.r.: M. Mätze, R. Glinsmann, A. Brunkhorst, Chr. Kruse,  
vorne v.l.n.r.: B. Mattulat, L. Kruse, S. Kruse, H. Glinsmann, M. Brunckhorst, J. Kruse)